Browsing All posts tagged under »Wirtschaft«

Zeit für Klassenkampf

Februar 23, 2018

Kommentare deaktiviert für Zeit für Klassenkampf

„Dann wird es einen riesigen Aufstand geben“ (OÖN 10.2.2018) kündigt PRO.GE-Vorsitzender und künftiger FSG-Chef Rainer Wimmer an. Freilich erst „Wenn das Regierungsprogramm in konkrete Gesetzestexte gegossen wird“. Wimmer beklagt, die Regierung „greift erstmals die Sozialpartnerschaft direkt an“ und dass die Gewerkschaft „keinen Ansprechpartner im Sozialministerium“ mehr hat. Das ist das Eingeständnis, dass sich die FSG […]

EPU in Geiselhaft der Industrie

Dezember 6, 2017

Kommentare deaktiviert für EPU in Geiselhaft der Industrie

Ein ziemlich schizophrenes Verhältnis zu den aktuellen Themen der Zeit hat die Wirtschaftskammer, wie die letzte Vollversammlung – tituliert als „Wirtschaftsparlament“ – der oö WK deutlich machte. Zwar hatte sich WK-Präsidentin Doris Hummer im Zuge der Debatte über die von Industriellenvereinigung, NEOS und FPÖ forcierte und bei den laufenden schwarz-blauen Koalitionsverhandlungen als „heißes Eisen“ gehandelte […]

Zwei Gesichter einer Partei

Juli 7, 2017

Kommentare deaktiviert für Zwei Gesichter einer Partei

Der Januskopf wäre das passende Logo der FPÖ. Die Strache-Partei sendet Anti-EU-Signale an das Wahlvolk, versichert gleichzeitig der Industrie ihr Pro-EU. In Sonntagsreden ist sie für die Neutralität, wochentags will sie eine Euro-Armee mit Atomwaffen. Hinter der Fassade der „Sozialen Heimatpartei“ versteckt sich der Vorrang für die Interessen des Kapitals. In Hinblick auf künftige Regierungsfähigkeit […]

Im neoliberalen Sumpf

Juli 7, 2017

Kommentare deaktiviert für Im neoliberalen Sumpf

„Themen-Häppchen bis zur Wahl“ plant ÖVP-Chef Sebastian Kurz, die „Krone“ (28.5.2017) lobte den „schlauen Plan“. Wie überall hält sich der türkise Messias bedeckt um als Strahlemann gegenüber Kanzler Kern und FPÖ-Chef Strache zu punkten. Je weniger über Kurz´ Absichten bekannt ist, umso mehr kann sich die „neue Volkspartei“ von der seit 30 Jahren regierenden „alten“ […]