Browsing All posts tagged under »Sozialdemokratie«

Klassenkampf als Pfui-Wort

Dezember 30, 2017

Kommentare deaktiviert für Klassenkampf als Pfui-Wort

Der in der Wolle neoliberal gefärbte „Standard“-Kommentator Hans Rauscher schwadroniert in seinem umfangreichen Essay „Was ist heute links?“ (Standard 29.11.2017) über eine politische Standortbestimmung. Als Reaktion darauf erklärt SPÖ-Chef Christian Kern fernab jeder Selbstkritik „Die Sozialdemokratie hat eine große Zukunft“ (Der Standard. 912-2017). Schließlich stellt der griechische Ex-Finanzminister Yanis Varoufakis klar, was Sache ist, nämlich […]

Alles nur Coolness

April 20, 2015

Kommentare deaktiviert für Alles nur Coolness

Am Ende ist alles gut: Der einstige SJ-Vorsitzende und „Parteirebell“ Josef Cap konstatiert eine Grundübereinstimmung darüber „was eine moderne, demokratische Partei braucht, damit sie ein Höchstmaß an Coolness findet“. Und die aktuelle SJ-Vorsitzende Julia Herr bestätigt das mit „Coolness, ja das ist gut“ (Der Standard, 16.4.2015). Mit dem Seitenhieb „Aber die sind doch nicht so […]

Das mediale Unbehagen

Januar 15, 2015

Kommentare deaktiviert für Das mediale Unbehagen

Vor dem Hintergrund des terroristischen Anschlages auf das französische Satireblatt „Charlie Hebdo“ mühen sich Politik und Medien ab die Meinungs- und Pressefreiheit als oberstes Gut schlechthin zu beschwören. Viele namhafte Staats- und Regierungschef_innen ließen sich nicht davon abhalten für diese Werte in Paris Arm in Arm zu demonstrieren, freilich durch eine Armee von Body-Guards abgeschirmt […]

Der programmierte Weltkrieg

Juli 28, 2014

Kommentare deaktiviert für Der programmierte Weltkrieg

Heuer jährt sich mit der Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien vom 28. Juli 1914 zum hundertsten Mal der Beginn des 1. Weltkrieges. Die „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts ist freilich nicht gleich einem Naturgesetz „ausgebrochen“, sondern sie wurde mit kräftigem Zutun der politischen, ökonomischen und militärischen Akteure gezielt programmiert. Vor allem wurde sie durch die Rivalität der […]

Schaumschlägereien erster Klasse

April 28, 2014

Kommentare deaktiviert für Schaumschlägereien erster Klasse

Es sind Wahlzeiten und somit sind Schaumschlägereien erster Klasse angesagt. Etwa wenn die SPÖ großspurig für ein „soziales Europa“ wirbt und ganz so tut, als hätte sie nicht alle unsozialen Maßnahmen auf europäischer und österreichischer Ebene voll und ganz mitgetragen. Das hat kürzlich sogar den ÖVP-Spitzenmann Otmar Karas zu einer Klarstellung bewogen. Laut Statistik des […]

Der Leser als Faschistenversteher

Februar 13, 2014

Kommentare deaktiviert für Der Leser als Faschistenversteher

Zum 80. Jahrestag der Februarkämpfe von 1934 müht sich das Personal der herrschenden Klasse in Wissenschaft, Medien und Politik nach Kräften ab um diesen wichtigen Wendepunkt in der österreichischen Geschichte des 20. Jahrhunderts mit der These der „geteilten Schuld“ zu erklären, ob zu 50:50 oder 70:30 macht dabei keinen Unterschied. Da wird wild spekuliert, dass […]

Ohne Ideologie geht es nicht

September 20, 2013

Kommentare deaktiviert für Ohne Ideologie geht es nicht

„Für ein Ende der Ideologien“ plädierte der frühere SPÖ-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer in einer beim Symposium der Salvador-Allende-Stiftung in Chile gehaltenen Rede. Das hat durchaus Symbolwert, war doch der am 11. September 1973 auf Betreiben und mit Rückendeckung der USA, vor allem des Geheimdienstes CIA und großer Konzerne wie der mittlerweile verblichenen ITT, stattgefundene Militärputsch Voraussetzung […]