Browsing All posts tagged under »Rechtsextremismus«

Tarnen und täuschen

Mai 11, 2019

Kommentare deaktiviert für Tarnen und täuschen

Die Liste kann fast täglich ergänzt werden, bundesweit und auch in Oberösterreich. Ein Braunauer FPÖ-Vizebürgermeister Schilcher, der dichtend Zuwanderer als „Ratten“ diffamiert. Welser FP-Stadtwächter, die NS-Relikte am Flohmarkt anbieten oder Nazi-Slogans posten. Das „Trio Nazional“ von Burschenschaft Arminia Czernowitz, Identitären und FPÖ in der „Villa Hagen“ in Linz. Für Parteichef Strache sind es „Einzelfälle“, für […]

„Einzelfälle“ mit System

April 29, 2019

Kommentare deaktiviert für „Einzelfälle“ mit System

Wer sich mit Hunden ins Bett legt, darf sich nicht wundern, Flöhe zu bekommen: So geht es im übertragenen politischen Sinne auch der ÖVP mit ihrem Koalitionspartner. Nicht erst die von der KPÖ mit dem Hinweis, dass das Studentenheim „Villa Hagen“ in Linz seit 2016 eine Drehscheibe von Burschenschaft Armina Czernowitz, Identitären und FPÖ ist, […]

Verbaler Sprengstoff

Dezember 26, 2018

1

Das war dann doch sogar dem örtlichen ÖVP-Bürgermeister Martin Leonhardsberger zu viel und er ordnete die Entfernung eines Transparents der FPÖ in der Gemeinde Manl-Großaigen im Bezirk Melk (NÖ) mit der Begründung einer „subtilen Hetze“ keinen Vorschub leisten zu wollen an. Auf dem FPÖ-Banner stand der Slogan „Heimisches Holz kaufen schützt auch vor Schädlingen“ (Die […]

Unappetitliche Verquickungen

Oktober 31, 2018

Kommentare deaktiviert für Unappetitliche Verquickungen

Wie rechtsextreme Netzwerke im Umfeld der FPÖ funktionieren wird bei den Bestrebungen im Schlüsselwald in Linz-Ebelsberg einen Schießplatz einzurichten wieder einmal überdeutlich. Der Linzer FPÖ-Stadtrat Markus Hein verfolgt seit geraumer Zeit hartnäckig die Absicht das entsprechende Areal als Schießplatz umzuwidmen. Dagegen gibt es massiven Widerstand. Sogar die sonst nicht selten mit der FPÖ in punkto […]

Schönfärben, anpassen, unterwerfen?

Mai 16, 2018

1

Im allgemeinen Diskurs über das Verhältnis zur NS-Ära gab es mehrere grundlegende Wendungen: 1938 jubelte die große Mehrheit der Österreicher_innen über den Einmarsch der Hitler-Armee und den „Anschluss“ der „Ostmark“ an das Deutsche Reich. Erst unter dem Eindruck des 1939 vom Zaune gebrochenen 2. Weltkrieges, den Erfahrungen an der Front und durch den Bombenkrieg schwand […]