Der Markt funktioniert, fragt sich nur für wen

Eigentlich müsste Verbund-Boss Michael Strugl einen Hilflosenzuschuss erhalten. Zumindest wenn es danach geht, wie er in punkto Strompreis argumentiert: „Wir sind nicht schuld, dass der Strompreis so hoch ist“ (Standard 25.4.2022) jammert der – mit 750.000 Euro fixem und 480.910 Euro variablem Jahresbezug (Verbund-Geschäftsbericht 2021) – überbezahlte Manager. Um gleichzeitig einzuräumen „Als Unternehmen mit sehr„Der Markt funktioniert, fragt sich nur für wen“ weiterlesen

Segnungen der „freien Marktwirtschaft“

Der mehrheitlich immer noch staatliche Verbundkonzern (51 Prozent Republik, 20 Prozent EVN und Wiener Stadtwerke, 20 Prozent Streubesitz, 5 Prozent TIWAG) wirbt ganz im Trend des Kampfes gegen den Klimawandel damit, dass 96 Prozent des vom Verbund angebotenen Stroms aus erneuerbarer Energie gewonnen wird. Gleichzeitig wird angekündigt, dass Haushalte ab Mai 2022 für Gas vom„Segnungen der „freien Marktwirtschaft““ weiterlesen

Perverser Kapitalismus

Ein Kurs von 100.000 Dollar wurde es 2021 trotz eines Plus von 60 Prozent nicht. Im November lag ein Bitcoin bei 67.000 Dollar – um rasch wieder auf 40.000 zu fallen, 2022 werden 20.000 Dollar erwartet (Presse, 17.1.2022). Die Erwartungen, Bitcoin nicht nur als Wertaufbewahrung, sondern auch als Zahlungsmittel einzusetzen sind vage. Auch wenn El„Perverser Kapitalismus“ weiterlesen

Die wunderbare Welt der Liberalisierung

„Gasheizung: Horrende Preissteigerung und Hoffnung auf leichte Entspannung“ titeln die „OÖN“ (14.1.1022). Kein Wunder, wenn sich die Gaspreise im Großhandel innerhalb eines Jahres versiebenfacht haben und Gaskunden, deren Vertrag ausgelaufen oder gekündigt wurde froh sein müssen „überhaupt noch einen Vertrag zu bekommen“. Die mehrheitlich noch landeseigene Energie AG hat ihren rund 50.000 Haushaltskunden bis Jahresende„Die wunderbare Welt der Liberalisierung“ weiterlesen

Trumps durchsichtige „Sorge“

Schon zu Zeiten des Staatssozialismus tauchte regelmäßig wie das Ungeheuer vom Loch Ness im Sommerloch die Warnung auf, die „Russen“ würden uns das Gas abdrehen. Geschehen ist das zwar nicht einmal in Zeiten des „Kalten Krieges“ und insbesondere Österreich ist – gestützt auf seine 1955 verkündete immerwährende Neutralität – sowohl mit der Gasversorgung als auch„Trumps durchsichtige „Sorge““ weiterlesen